Kohlrabi-Kartoffelspieße vom Grill

Zutaten

500 g kleine Kartoffeln
2 Kohlrabi
Saft von 1 Zitrone
6 EL Olivenöl
1-2 Knoblauchzehen
Meersalz, Pfeffer,
2 EL ital. Kräutermischung

Dip:
1/2 Bund Radieschen
250 g Speisequark,
100 g Schmand,
4 EL Milch
1 EL Zitronensaft
Salz, Pfeffer

 

 

Kohlrabi Kartoffel Spiesse

 

Zubereitung

Kartoffeln mit Schale in Salzwasser ca. 15 Min. vorgaren. Kohlrabi schälen und würfeln (etwa so groß wie die Kartoffeln) und ca. 4-5 Min. blanchieren.
Aus Zitronensaft, Öl, zerdrücktem Knoblauch, Salz, Pfeffer und Kräuter eine Marinade rühren. Kartoffeln und Kohlrabi hineingeben, mind. 1 Std. marinieren und gut abtropfen lassen.

Dann das Gemüse abwechselnd auf Spieße stecken und auf dem Grill unter Wenden in ca. 10 Min. goldbraun garen.
Die Radieschen fein hacken. Die Zutaten für den Dip verrühren und zu den Spießen servieren.

Interessant!
Kohlrabi ist ein besonders zarter Vertreter der Kohlgewächse. Sein milder Geschmack und das zarte Fruchtfleisch machen ihn gerade bei Kindern sehr beliebt. So richtig knackig schmeckt er als Rohkost. Auch die Blätter sind zum Verzehr geeignet und besonders reich an wertvollen Inhaltsstoffen. Kohlrabi kann leicht gefüllt werden, da das Fruchtfleisch Form behält. Auch zum Überbacken oder als Zutat für Aufläufe, Suppen oder Eintöpfe ist er gut geeignet. 

Der Kohlrabi ist ein typisch mitteleuropäisches Gemüse und wird fast ausschließlich für den deutschsprachigen Markt angebaut. International ist seine Bedeutung derart gering, dass er in anderen Sprachen fast genauso heißt wie bei uns. Engländer bzw. Amerikaner nennen ihn wie wir „kohlrabi“, in den Niederlanden hört er auf den Namen „koolrabi“.

 

 

 

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok