Feldsalat mit Feigen und Manchego

Zutaten

150g Feldsalat
100g Manchego (span. Hartkäse)
4 Feigen
50g Pinienkerne
2 EL Feigensenf
4 EL Condimento Balsamico Bianco 
2 EL Olivenöl
etwas frischer Thymian
Salz, Pfeffer
80g Serrano-Schinken

 

 

Feldsalat mit feigen

 

Zubereitung

Die Pinienkerne in einer Pfanne ohne Fett anrösten, abkühlen lassen. Den Feldsalat waschen, trocken schleudern und auf einer Platte oder 4 Tellern anrichten. 
Thymian zerpflücken und darüber streuen. Die Feigen achteln oder in Scheiben schneiden und auf dem Salat verteilen. Den Manchego in sehr dünnen Scheiben darüber hobeln.

Aus Feigensenf, Balsamico und Olivenöl ein Dressing rühren, mit Salz und Pfeffer abschmecken. Das Dressing über den Salat geben, die Pinienkerne darüber streuen und sofort servieren.
Optional: Den Schinken in mundgerechte Stücke zupfen und auf dem Salat verteilen.

Interessant!
Seit Anfang des 20. Jahrhunderts wird Feldsalat (Ackersalat, Nüsslisalat, Vogerlsalat…) in zahlreichen westeuropäischen Ländern, hauptsächlich in Italien, Frankreich, England, Belgien, den Niederlanden, Deutschland und in der Schweiz erwerbsmäßig angebaut. Das deutsche Bundesland Baden-Württemberg ist derzeit weltweit führend im Feldsalatanbau. Dort ist der Ackersalat nach dem Spargel die am zweithäufigsten angebaute Gemüseart. In allen genannten Ländern ist der Konsum von Feldsalat in den letzten Jahren erheblich angestiegen.

 

 

 

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok